Jetzt für Weihnachten bestellen

Shop

Über

5 Ideen für mehr Entspannung im Wohnzimmer

Das Geheimnis für mehr Ruhe und Erholung im Wohnzimmer? Sanfte Farben, weiche Texturen und ein geordnetes Ganzes. Mit diesen 5 einfachen Schritten schaffst du eine Raumatmosphäre, die sich genauso gut anfühlt, wie sie aussieht. Kleine Warnung: Ein wenig Aufräumen gehört auch dazu (sorry).  

@sandrine_decor

@stylescrapbook

1. Chaos beseitigen

Je aufgeräumter dein Zimmer, desto entspannter fühlen sich die meisten von uns. Bücher und Magazine räumst du ganz einfach in ein schickes Regal und alles, was du nicht ständig benötigst, wird weggepackt. Smarte Aufbewahrungsmöbel sind dabei das A und O – unser stylisches Jenson Sideboard zum Beispiel. Herumliegende Decken lassen sich zusammengefaltet in Körben oder Polsterbänken verstauen und Kissen aufschütteln wirkt wahre Wunder.

2. Vorbild: Feng Shui

Ganz im Stil von Yin und Yang sollte sich dein Raum fließend und ausgeglichen anfühlen. Am besten startest du beim Sofa. Steht es an der richtigen Position? Wenn ja, kommen Lampen, einen Couchtisch und Teppich dazu. Probiere dabei ein paar verschiedene Kombinationen aus – das Ergebnis wird dich möglicherweise überraschen. Auch wichtig: Beziehe natürliches Licht mit in deine Einrichtungs-Planung ein. Spiegel reflektieren das Licht und lassen dein Wohnzimmer heller, größer und luftiger wirken.

3. Sanfte Farben & Materialien

Denke an den beruhigendsten Ort, den du dir vorstellen kannst. Welche Farben siehst du? Möglicherweise Weiß oder Creme, kombiniert mit natürlichen Materialien. Vereinzelte Farbinseln in Pastelltönen wie Mintgrün, Rosabeige oder zartem Blau tragen insgesamt zur ruhigen Wirkung eines Zimmers bei. Dabei immer daran denken: kühle Farben = entspannend. Gezielte Effekte lassen sich übrigens mit schicker Wanddekoration und Accessoires erzielen. Unser Tipp: Cam. Eine Accessoire-Kollektion aus geflochtenem Schilf, die dich im Handumdrehen in Urlaubsstimmung versetzt.

4. Mit Textilien zu mehr Gemütlichkeit

Es gibt vermutlich nichts entspannenderes als Faulenzen im Bett. Wie du dir den Kuschelkomfort aus dem Schlafzimmer ins Wohnzimmer holst? Mit weichen, einladenden Textilien. Etwa unsere flauschigen Haddie Kissen oder extra weichen Decken. Deinen Füßen schenkst du eine Auszeit mit einem warmen, hochflorigen Teppich. Vereinzelte Lampen geben sanftes Licht: Vetros Milchglaskugel spendet einen gleichmäßigen, weichen Glow, während Ilarias rosa Glasschirm dein Wohnzimmer in sanftes Rosé taucht. Hallo, Hygge. 

5. Kraft der Pflanzen

Pflanzen stehen für Gleichgewicht, Wachstum und den ewigen Kreislauf des Lebens. Sie reinigen die Luft, spenden Sauerstoff und sorgen für ein gesundes Raumklima. Du atmest ein: Ruhe und positive Schwingungen breiten sich aus. Du atmest aus: Stress, Sorgen und Anspannung fallen von dir ab. Platziere Pflanzen an unterschiedlichen Orten im Raum und wähle am besten Pflanztöpfe in hellen, natürlichen Farben und Materialien. Inca, Bosca oder Palm sind hier die perfekte Wahl – deren kühle Töne genau die richtige Balance zum Grün der Pflanzen liefern.

Mehr von MADE

5 Ideen für mehr Ordnung im Wohnzimmer

Bye bye, Chaos

Zum Artikel

Wie du den für dich richtigen Statement-Sessel wählst

Setz dich doch

Zum Artikel