Du brauchst Beratung? Hier entlang.

Shop

Magazin

Über

Unser MADE Team zeigt sein Homeoffice

Unser MADE Team zeigt sein Homeoffice

Ein Jahr Homeoffice und wir bei MADE sind zu echten Experten geworden, wenn es darum geht, einen schönen Arbeitsplatz im eigenen Zuhause zu schaffen. Das Wichtigste: Multifunktionalität. Damit auch du dein perfektes Homeoffice kreieren kannst, geben dir drei Mitarbeiter*innen von MADE Einblicke in ihren Arbeitsalltag. Plus: wertvolle Tipps für eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Ben, Produktionsleiter

Lösungsorientiertes Handeln ist Teil von Bens Job. Eine Fähigkeit, die ihm beim Thema Homeoffice zugute kommt. Er und sein Partner Aaron, der ebenfalls von der gemeinsamen Londoner Wohnung aus arbeitet, mussten einen Kompromiss finden. Während Aaron das Gästezimmer übernahm, richtete sich Ben im Wohnzimmer mit Blick auf den Garten ein.

Wohnort: Northwest-London

Homeoffice: Schreibtisch in meinem Wohnzimmer

Schreibtisch-Essentials: Pflanzen und eine Tasse Tee

"Erfolg im Beruf und ein erfülltes Privatleben ist möglich – mit der richtigen Balance."

Wie startest du in den Tag?

„Ich mache für zehn Minuten leichte Yoga-Übungen im Bett, um meinen Körper zu dehnen. Danach lese ich die Nachrichten, checke persönliche E-Mails und lerne online Französisch. Im Grunde erledige ich alles, was privat wichtig ist.“

Was gefällt dir am Homeoffice und was nicht?

„Das Beste ist die Tatsache, dass mein Weg ins Büro entfällt. Bedeutet: Ich kann länger schlafen und nebenbei Dinge im Haushalt erledigen. Der Nachteil ist, dass sich beruflicher Stress weniger vom Privatleben trennen lässt.“

Wie schaffst du einen ruhigen Arbeitsplatz?

„Pflanzen. Sie reinigen die Luft und sind ideal gegen Stress. Zuhause haben wir um die hundert, die alle gegossen werden wollen. Die beste Schreibtischpflanze? Ganz klar eine Sansevieria Trifasciata, der sogenannte Bogenhanf.“

Wie lässt du den Abend ausklingen?

„Indem ich mich in ein gutes Buch vertiefe. Aktuell lese ich Never Forget von Michel Bussi. Andernfalls entspannen mein Partner und ich mit einem (oder zwei) Gin Tonic.“

Alice, Showroom-Assistentin

Alice arbeitet normalerweise vom MADE-Showroom in Paris aus. Der Lockdown hat jedoch vieles verändert. Beratungen führt sie mittlerweile digital von ihrem WG-Zimmer aus durch. Bedeutet: Um Zoom Calls wahrnehmen und Moodboards gestalten zu können, musste Platz geschaffen werden – mit einem Schreibtisch direkt neben ihrem Balkon.

Wohnort: Paris

Homeoffice:: Schreibtisch im Industrial-Style im Schlafzimmer

Schreibtisch-Essentials: Blumen, Pflanzen und ganz viel Wasser

"Wenn ich am Schreibtisch sitze, mag ich es bequem. Softe Materialien sind deshalb ein Muss."

Deine Morgen-Routine?

„Nach dem Aufstehen trinke ich ein großes Glas Wasser. Das hilft, Schwellungen in meinem Gesicht zu reduzieren. Anschließend zünde ich eine Kerze an und meditiere. Atemübungen geben mir Energie und sie bringen meinen Geist in Schwung.“

Wie sieht deine Aussicht vom Schreibtisch aus?

„Meine Wohnung liegt im sechsten Stock. Das Schöne daran ist die Ruhe, vor allem am Morgen, wenn kaum jemand wach und auf den sonst belebten Straßen unterwegs ist.“

Wie lässt du den Abend ausklingen?

„Meine Mitbewohnerin und ich relaxen im Wohnzimmer und lassen den Tag Revue passieren, bevor wir gemeinsam abendessen.“

Wie bewahrst du Ruhe im Homeoffice?

„Yoga, ohne Zweifel. So bleibe ich in Bewegung und im Einklang mit meinem Körper. Ohne den sportlichen Ausgleich geht für mich nichts.“

Charlene, Personalvermittlerin

Einige vermissen den Trubel im Büro, doch bei Charlene ist auch zuhause in Essex immer etwas los. Als Personalvermittlerin verbringt sie viel Zeit am Telefon und braucht daher einen ruhigen Arbeitsbereich. Die Küche? Zu laut (und auch viel zu nah am Wasserkocher), weshalb ihr Schlafzimmer mit einem neuen Schreibtisch und Stuhl kurzerhand zum Büro umfunktioniert wurde.

Wohnort: Essex

Homeoffice: Bürotisch in meinem Schlafzimmer

Schreibtisch-Essentials: Ein Bild mit meinem Mann vom Tag unserer Verlobung

"Umso schöner ein Arbeitsbereich ist, desto lieber verbringt man dort seine Zeit. Deshalb habe ich mich für einen Bürostuhl aus Samt entschieden – es wirkt luxuriöser."

Deine Morgen-Routine?

„Ich stehe um 7:30 Uhr auf und beginne mit einem Workout – meistens ein Online-Training mit einem Frauen-Sportclub aus der Gegend. Ab 9 Uhr sitze ich mit einer Tasse Tee oder Kaffee am Schreibtisch.“

Was gefällt dir am Homeoffice und was nicht?

„Ich liebe die Freiheit, mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen zu können. Allerdings verschwimmen die Grenzen zwischen Privatleben häufig, insbesondere wenn man im selben Raum arbeitet und schläft. Eine Routine gibt meinem Alltag mehr Struktur.“

Hast du peinliche Zoom-Momente erlebt?

„Meine Schwester Joy kommt öfter überraschend in mein Zimmer, um mit mir zu quatschen oder weil sie mir lustige Memes zeigen wolle. So war sie bereits mehrmals auf Zoom zu sehen.“

Dein Tipp fürs Homeoffice?

„Sich vom PC loszureißen, kann schwer sein. Vertrete dir trotzdem zwischendurch die Beine, zum Beispiel in der Mittagspause (je nach Wetterlage) oder bei einem abendlichen Spaziergang.“

Lust auf noch mehr Inspiration? Dann entdecke unseren Newsletter...

MADEover: Das glamouröse Home-Update einer YouTuberin

Unsere Designs, ihre Ideen

Zum Artikel

Chef im Sessel: 5 Bürostühle für’s perfekte Homeoffice

Businessklasse

Zum Artikel