Bis zu 20 % auf Lampen: jetzt shoppen

Shop

Über

Klare Sache: Minimalismus im Badezimmer

Das Geheimnis für ein entspanntes Badezimmer? Weniger ist mehr. Smarter Stauraum, neutrale Farben und die richtige Beleuchtung sind das A und O. Klingt gut? Dann lass dich von unseren Tipps und Tricks inspirieren.

@madeleineshouse72

@fourcornersinteriors

1. Einfach aber gut

Im Badezimmer herrscht ständig Hochbetrieb, sodass Unordnung eigentlich vorprogrammiert ist. Wie eine echte Entspannungsoase gelingt? Indem du Platz schaffst und überflüssige Beauty-Artikel einfach weg räumst. Konzentriere dich auf das, was du am meisten brauchst. Mit dieser schicken Badewannenbrücke schaffst du garantiert mehr Ordnung. 

2. Smarte Aufbewahrungslösungen

Ein cleverer Handtuchhalter, praktische Körbe, ein multifunktionaler Spiegelschrank – diese Must-haves dürfen in einem aufgeräumten Badezimmer auf keinen Fall fehlen. So sorgst du für einen minimalistischen Look und hast deine Essentials trotzdem stets griffbereit. Das Beste daran? Alles wird so viel einfacher zu reinigen sein. Aufräumstress war gestern.

3. Sanfte Farben & Texturen

Ein weißes Badezimmer = der perfekte Look? Nicht unbedingt. Entdecke den Japandi-Trend (mehr dazu hier) und setze natürliche Akzente mit Holz und Rattan. Das wirkt genauso hell wie Weiß, nur einladender und wärmer. Weiche Handtücher und Badematten in erdigen Nuancen runden das Ganze ab.

4. Der finale Touch

Verleih deiner Morgen-Routine ein strahlendes Update mit hübschen Wandlampen links und rechts neben deinem Spiegel. Lust auf einen Spa-Tag? Dann sichere dir ein paar schöne Kerzen – so schaffst du im Nu die perfekte Atmosphäre für ein Entspannungsbad. 

Lust auf noch mehr Inspiration? Dann entdecke unseren Newsletter...

Mehr von MADE

Profi-Tipps für mehr Ordnung im Schlafzimmer

Richtig aufräumen, so geht’s

Zum Artikel

Für mehr Frische: Küchen-Update in 5 einfachen Schritten

So bringst du mehr Würze rein

Zum Artikel