Jetzt bestellen = pünktlich zu Weihnachten auspacken

Shop

Magazin

Design

Schattenspiele: Ein Designer über stylishe Gartengestaltung

Schöne Balkone und lauschige Terrassen laden zum Entspannen, Nachdenken und Verweilen ein. Und, wie Pflanzenliebhaber wahrscheinlich längst wissen, kann ein gepflegter Garten ein Zuhause zur Oase machen. Genau deswegen haben wir uns an MADE.COMs Junior Furniture Designer, Ewan Morris, gewandt, um seine Expertentipps zur Gestaltung des Außenbereichs zu hören – hier kommen seine fünf besten Ideen.

Veerle Evens

@beigeisboring

 1. Mir macht's Spaß Möbel und Accessoires in verschiedenen Stilen wild zu mixen. Den Anfang macht ein übergroßes, voluminöses Design – zum Beispiel der Yuri Longe-Sessel oder unser Layla Sitzsack. Als Kontrast liebe ich feine, filigrane Accessoires, etwa den Salix Pflanzstand.

2. Im Outdoor-Design beobachten wir gerade einen Wandel der dominierenden Farbpaletten hin zu leuchtenden, gesättigten Tönen. Die Inspiration? Die traditionellen Farbwelten Marokkos, Griechenlands und Italiens. Wer Wert auf Trends legt, entscheidet sich diesen Sommer also für Terrakotta, Burnt-Orange, warmes Rosa, Zitronengelb und Ägäisblau. Das Tice Ecksofa ist eine großartige, einfache Möglichkeit, ein wenig Farbe in den Garten zu holen. (Mehr Inspo zu Regenbogenfarben? Hier entlang.)

 

3. Mix und Match macht Spaß, manchmal aber ist Konsistenz der Schlüssel zum Erfolg: Blumenkästen und Pflanztöpfe in einheitlichem Design wirken da für mich Wunder. Entscheide dich für runde oder kantige Formen, am besten aber für ein durchgängiges Material.

 

4. Kleiner Balkon? Mit ein par Tricks, lässt sich schnell die Illusion von mehr Raum kreieren. Reihen von Blumentöpfen und Pflanzständen verschiedener Größen und Höhen geben Tiefe. Blumenampeln dazu und das Ergebnis erinnert an Wiesen und grüne Baldachine. Oder integriere einen alten Spiegel in dein Set-up. (Mehr Styling-Ideen für den Balkon? Liest du hier.)

 

5. Die Grenzen zwischen Innen- und Außenräumen verschwimmen zunehmend – noch letzte Saison war alles aus Gusseisen, aber inzwischen werden Gartenmöbel viel weicher und loungeähnlich. Wir sehen immer mehr Entwürfe aus natürlichen Materialien wie Holz, Rattan und gewebten Strukturen. Für eine rundum gemütliche Sitzinsel würde ich einen Outdoor-Teppich wie Ozzie mit der weichen Eleganz unserer Cordon-Reihe kombinieren. 

Autor: Lisa Wenske

Mehr von MADE

Neues Schlafzimmer?

Diese 5 Pieces braucht es zuerst

Zum Artikel

Alles im Bild

So gestaltest du die perfekte Gallery-Wall

Zum Artikel