Sommer, Sonne, Sale

Virtueller Showroom-Termin: jetzt buchen

Jetzt mit Express-Versand shoppen

Shop

Über

Garderoben aus Metall

Metallgarderoben – Bling für deine Wohnung

Wir finden, dass man die metallischen Strukturen wirklich wie Schmuck betrachten kann. Zwar trägst du sie nicht um Hals oder Finger, dafür aber deine Wohnung an ihren Wänden. Ob gebürstete Varianten in Gold oder glänzende Modelle – mit ihren runden Hängern in unterschiedlichen Größen und ihren geometrischen Linienführungen schaffen sie ein modernes, luftiges Ambiente. Besonders einladend wirken vor allem Materialkombinationen mit Holz oder Marmor. Deren natürliche Maserung lockert optisch auf und bringt Struktur in deine Inneneinrichtung. Jetzt musst du dich nur noch entscheiden, welcher Blick- und Kleiderfänger dein nächstes It-Piece wird. Soll es ein Stand-, Roll- oder doch lieber ein Wandmodell sein? Wir verraten dir, welche Metallgarderobe sich wo am besten macht.

Praktische Platzmacher für enge Verhältnisse

Enge Flure sind in Stadtwohnungen oder Tiny Flats keine Seltenheit. Falls dir beim Betreten der eigenen vier Wände auch etwas Raum fehlt, empfehlen wir einzeln anzubringende Garderobenhaken oder sehr schmale Wandgarderoben aus Metall. Die separaten Haken kannst du nach Lust und Laune an beliebigen Höhen und mit unterschiedlichen Abständen zueinander anbringen. Mit diesem Extra-Gestaltungsraum kannst du auch deine Individualität zum Ausdruck bringen. Vor allem, wenn du dazwischen Wanddekoration in Form von kleinen Kunstdrucken oder Postern und Wandspiegeln anbringst. Schmale, sehr weit nach oben reichende Modelle mit Schuhablage oder Regalen haben den Vorteil, dass sie eine Menge Schweberaum zwischen den einzelnen Modulen bieten und so optisch auflockern.

All-in-one: Spiegel, Haken und Regale

Du kannst Schuhschränke und Bänke mit Stauraum natürlich im Flur je nach Geschmack (und Platz) kombinieren. Aber falls du nach Abstimmung auf allen Ebenen suchst, dann wirf einen Blick auf Garderoben, die all deine Flurbedürfnisse auf einmal abhaken. Auf Komplettgarderoben kannst du in einem Rutsch alles unterbringen, was du beim Verlassen der Wohnung brauchst – hier haben Jacke, Schirm und Schuhe Platz, ohne dass dabei viel Platz verloren geht. Gerade, wenn du deine Einrichtung uniform bevorzugst, empfehlen wir diese Designs. Dunkle Farben und Modelle mit gebürsteter oder matter Metallausführung passen übrigens ideal zu einem minimalistischen Stil oder zu einer industriell eingerichteten Wohnung.

Garderoben für alle Räume

Mit Garderoben schaffst du eigentlich überall zusätzlichen Stauraum – im Bad zum Beispiel. An der Tür als Version zum Einhaken, an die Wand geschraubt oder als Standgarderobe aufgestellt, kannst du Föhn, Bademantel oder Handtücher darauf ablegen. Vielleicht hast du ja öfter Gäste und Extrahaken für Kosmetikbeutel und Handtücher sind nötig. Fürs Schlafzimmer ist eine klassische Rollgarderobe praktisch, wenn du öfter deine Möbel umstellst und dir Mobilität wichtig ist. Außerdem schafft ein beweglicher Kleiderständer optisch mehr Platz als ein offener Kleiderschrank – ganz zu schweigen vom Extraplatz für die Teile, die täglich in Benutzung sind. Ordentlich verstauen ist da ganz leicht und Kleidung auf den Stuhl oder Sessel zu stapeln gehört endlich der Vergangenheit an.