Nicht verpassen: Outlet shoppen

Jetzt mit Express-Versand shoppen

Shop

Über

Runde Teppiche

Kantenlos glücklich mit Rundteppichen

Deine Holzdielen sind dir eigentlich zu versteckt, aber Gemütlichkeit und ein weicher Untergrund sind ein Muss? Dann ist ein runder Teppich genau das Richtige für dich. Er lockert die Atmosphäre eines Raumes auf und hat gleichzeitig eine beruhigende Wirkung. Außerdem muss der Teppich nicht mal rot sein für die wahren Stars (also für dich und deine Liebsten, versteht sich). Durch die harmonische Form setzt du geschickt Kontraste, da harte Kanten und die Geraden deiner Möbel dadurch unterstrichen und somit neu in Szene gesetzt werden. Jetzt musst du sie nur geschickt kombinieren. Wir verraten dir, wie du das am besten machst.

Hier geht’s rund

Du kannst Rundteppiche als Patchwork-Projekt betrachten, denn sie lassen sich zum Beispiel für einen Stilmix wild miteinander kombinieren. Mit Muster, einfarbig, in unterschiedlichen Nuancen – lass hier ruhig deine Kreativität spielen. Bist du eher der geradlinige, moderne Typ, richtest du die runden Florflecken nach dem Style deiner Einrichtung aus. Komplett einfarbige Modelle (auch in satten Tönen) oder solche mit geometrischen Mustern sind quasi immer geeignet. Dunkles Holz passt gut zu hellen Grautönen oder Creme- und Beigenuancen. Letztere machen sich mit dezenten Mustern zu einer Shabby-Chic- oder Landhausinnendekoration wunderbar. Einladend wird’s mit einem geflochtenen runden Teppich im Boho-Stil aus Naturmaterialien oder mit einem weichen Hochflor.

Vom Stellen, Setzen und Legen

Es ist so weit: Der Teppich liegt. Vielleicht sogar mehr als nur einer – wenn du nämlich mehrere Rundteppiche nebeneinander auslegst, kannst du damit interessante Designs kreieren (vor allem, wenn sie unterschiedliche Durchmesser haben). Wie kleine Inseln oder ein Teppichpfad. Merk dir: Ein einzelner großer Teppich im Wohnzimmer zieht die Aufmerksamkeit auf sich und muss, du ahnst es, nicht eckig sein. Drumherum lassen sich unterschiedlich geformte Ohrensessel für einen künstlerischen Touch anordnen. Beim Austausch über die neuste Lieblingsserie schaffst du so bereits optisch die perfekte Diskussionsrunde. Eckige Beistelltische oder Couchtische hingegen brechen die Linienführung auf. Unser Tipp: Wenn du die Sofas oder Sessel frei stehen lassen kannst, erzeugt das einen luftigeren Eindruck.

Wohnbereiche stilistisch abrunden

Nicht nur im Wohnzimmer machen runde Teppiche eine gute Figur. Stell dir Folgendes vor: Du schmiedest mit deinem Partner Zukunftspläne in der offenen Wohnküche, während der Teppich unter euch Gemütlichkeit ausstrahlt und ihr euch mit leckeren Happen verwöhnt. Runde Sache, nicht? Im Schlafzimmer richtest du die Mitte des Teppichs am besten an deiner Bettmitte aus. Mit geflochtenen Körben oder Koffern im Übersee-Look und Kissen drumherum verwandelst du den Raum in eine Rückzugsoase. Aus den strategisch platzierten Aufbewahrungsmöglichkeiten kannst du Tagebücher und Fotos ziehen. Der Erinnerungsrundgang startet, während du auf dem Teppich bleibst. Wir verstehen, wenn du deine Zeit dann ebenso gerne auf dem Boden verbringen solltest wie im Bett.