Jetzt bestellen = pünktlich zu Weihnachten auspacken

Shop

Magazin

Design

Anbau geglückt: Eine Designerin verrät ihre Tipps

Anbauen. Wenn dir schon bei der Idee das Herz flattert, bist du nicht allein. Als Bo Fentums Haus schlicht zu klein für ihre wachsende Familie wurde, ließ der Londoner Wohnungsmarkt der Interior Designerin jedoch keine andere Wahl. Ihr Reihenhaus transformierte die Britin kurzerhand von einer Baustelle zum gemütlichen Zuhause mit Palm-Springs-Vibes. Bos Geheimnis? Eine gründliche Vorbereitung und diese Prinzipien:

1. Planen, planen, planen. Und dann noch ein wenig Planung. Jedes Detail sollte dir bekannt sein. Und keine Eile. Warum? Langfristig sparst du so garantiert Zeit, denn während der Bauarbeiten geht mit guter Vorbereitung weniger schief.

2. Mach dich schlau. Was sind die Bauvorschriften, welche Anträge müssen wann wo gestellt werden? Nur mit einem genauen Überblick vermeidet man später teure Verzögerungen beim Bau. Unsere größte Panne? Fenster. Ich hatte keine Ahnung wie lange der Einbau dauert!

3. Ganz ehrlich: Du bleibst mit Sicherheit nicht im Budgetplan. Jetzt tief durchatmen – man kann den Schaden begrenzen. Geld mit Bedacht ausgeben. Immer einen Blick auf das Konto haben. Lernen, Kompromisse zu machen. Man findet immer einen Weg, aus der Vision Realität zu machen. Versprochen.

4. Sprich mit Leuten, die sich auskennen. Selbst wenn du weißt, was du willst – Experten wissen einfach besser, wie man deine Idee umsetzt. Für unseren Anbau heuerten wir eine Architektin an, die sicherstellte, dass unser neuer Wohnraum nicht nur innen, sondern auch außen wunderschön aussieht.  

5. Eyes on the prize. Das Ziel nicht aus den Augen verlieren. Sei dir im Klaren darüber, was du willst und was du brauchst um es zu erreichen. So bleibst du im Plan und bekommst am Ende ein Zuhause, das du wirklich liebst.

Neugierig geworden? Bo Fentum zeigt ihr schillernd-schönes Zuhause hier in unserer Homestory.

Autor: Ellie Hamilton
Fotograf: Phill Taylor

Mehr von MADE

Wie sich ein Künstler sein Office einrichtet

Get down to business

Zum Artikel

So kreiert Kreafunks CEO den perfekten Home Sound

Good vibrations

Zum Artikel