Shop

Magazin

Über

Big in Berlin: Radeln durch die Hauptstadt mit unserem Online Marketing Executive

Big in Berlin: Radeln durch die Hauptstadt mit unserem Online Marketing Executive

In Berlin kann man schnell mal eben das Wochenende durchfeiern. Oder sich aufs Fahrrad schwingen und die wilde Haupststadt auf zwei Rädern erkunden – wenig Hügel, breite Straßen und relativ geduldige Autofahrer machen eine Tour durch die City mindestens genauso spannend wie eine durchtanzte Nacht. Unser Online Marketing Executive – und Resident Brazilian – Raphael Ruivo nimmt uns mit zu den Hotspots des Berliner Sommers.

Kick off im Becycle und My Goodness

Berlin ist ein Original. Genau wie sein neuestes Spinning-Studio – das Becycle in Mitte. Starte den Tag mit einem der Kurse oder schaue im My Goodness gleich nebenan vorbei. Raphael empfiehlt die frisch zubereiteten Superfood-Smoothies oder eine leckere Açai Bowl – die perfekte Energiequelle für einen langen Tag auf dem Rad.  

Architektur bewundern auf der Museumsinsel

„Ich komme hier jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit vorbei und ich liebe die Architektur in der Gegend: Der alte Kolonnadengang um die Alte Nationalgalerie neben modernen Gebäuden wie der Galerie Bastian, entworfen von von David Chipperfield. Der Saxophonspieler, der an der Friedrichsbrücke Jazz Songs spielt hat aber auch jede Menge Charme.“

Planschen im Viktoriapark

Warum bei heißen Temperaturen in Stadtzentrum bleiben, wenn man den Nachmittag auch im kühlen Schatten verbringen kann? Oder noch besser: beim Wasserfall des Viktoriaparks. Der Park ist wirklich eine Insel der Ruhe im Zentrum der Stadt und perfekt für ein entspanntes Picknick. Und der Wasserfall mit dem Blick über die Stadt sind bei einem Berlinbesuch ein echtes Muss.“

Tag versüßen bei Brammibal’s Donuts

Chocolate Tahini, Raspberry Matcha und Maple Smoked Coconut – das gemütliche Café im grünen Kreuzberg serviert diese und andere vegane Donuts. Es ist direkt neben dem Landwehrkanal und perfekt für ein kleines Zuckerhoch am Nachmittag. Die Kaffeekarte hier ist genauso großartig – und selbstverständlich auch frei von Tierprodukten.

Am Maybachufer schlendern

Gestärkt geht es entspannt weiter über den Wochenmarkt am Maybachufer (Fahrrad hier besser schieben). „An sonnigen Tagen komme ich hier oft mit Freunden vorbei, manchmal mit einem Bier vom Späti, das wir dann am Wasser trinken. Man bekommt von den Händlern Oliven, frische Blumen und Gemüse auch recht günstig. Für mich ist das hier eines der schönsten Viertel Berlins, voll toller Cafes und Restaurants, die alle entdeckt werden wollen.“

Zeitreise im Ora Restaurant

Entlang grüner Straßen und typisch Berliner Mietshäuser geht es weiter zum letzten Stop: dem Instagram-Liebling Ora Restaurant. Das eklektische Interior dieser alten Apotheke mixt grünen Samt mit dunklem Holz und originalen Apothekerschränken. „Das Restaurant hat so viel Charme! Es ist fast eine Zeitreise ins Berlin des 19. Jahrhunderts. Am liebsten komme ich hierher um mich ganz entspannt mit Freunden bis spät in die Nacht zu unterhalten.“

Autor: Lisa Wenske
Fotograf: Rebecca Crawford

Für noch mehr Inspiration abonniere unseren Newsletter

Das könnte dich auch interessieren

Sommer, Sonne, Style: Die Trends für Garten & Balkon

Von Terrazzo bis Knallfarben. Unser Guide zu den wichtigsten Outdoor-Trends des Sommers

Zum Artikel

Wet hot Amsterdam summer: Eine Radtour mit Mirna Fehrmann

Zum Artikel