Jetzt bestellen = pünktlich zu Weihnachten auspacken

Shop

Magazin

Design

Einfach machen. 5 Ideen für's unkomplizierte Home-Update

Du bist busy, wissen wir. Dein Zuhause soll trotzdem #goals sein. Wer wie Soso Nozuka hauptberuflich Ingenieurin ist, dazu nebenher tanzt und modelt, weiß wahrscheinlich wie man das Einrichten um einen vollen Terminplan herum gestaltet. Hier öffnet die Kölnerin die Türen zu ihrem WG-Zimmer in einem denkmalgeschützten Altbau und verrät, wie sie mit ein paar einfachen, gezielten Handgriffen frischen Wind in die Bude bringt (Lesezeit unter 3 Minuten, versprochen). 

@sosonozuka

@sosonozuka

1. Um mit wenig Aufwand einen größtmöglichen Effekt zu erzielen, würde ich immer unkonventionelle Farbkombinationen ins Spiel bringen: Bei mir ist es zum Beispiel Terracotta neben Pfauenblau geworden. Traut euch ruhig, man kann hier wirklich nicht viel falsch machen. 

 

2. Wenn ihr euch für eine Farbpalette entschieden habt, setzt ihr sie am besten stofflich um. Neue Kissen auf dem Sofa, neue Bettwäsche, ein paar neue Vorhänge. Die textilen Möglichkeiten sind wirklich endlos. 

 

3. Vasen! Besonders wenn sie mit tollen Blumen bestückt sind. Es müssen übrigens nicht jede Woche teure Schnittblumen sein: Trockensträuße sind viel langlebiger, gerade total in und können auch in dunklen Ecken stehen.  

 

4. Mein Geheimtipp: Gold (Ok, Messing). Selbst wenn der Rest der Einrichtung eher schlicht ist, goldgelbes Metall hier und da veredelt andere Farben – und wertet zum Beispiel Holzmöbel vom Flohmarkt sofort auf.  

 

5. In schönes Geschirr investieren. Es wird dir immer eine Freude sein, darin Gerichte anzurichten und sie sehen auch dann schick aus, wenn du Teller vielleicht mal nicht direkt wegräumst – kennen wir doch alle!

@sosonozuka

@sosonozuka

Autor: Lisa Wenske

Mehr von MADE

Pariser Bürokultur

Ideen für ein einen modernen Office-Look

Zum Artikel

Warum YouTube ein Freund ist

und andere Dinge, die ich beim Renovieren lernte

Zum Artikel