Shop

Magazin

Über

Hayley Caradoc-Hodgkings in ihrer offenen Wohnküche.

New England: So holte Hayley ein Londoner Townhouse in die Gegenwart

Als Hayley mit ihrer Familie in das „Grove House“ im Süden Londons einzog, wusste sie, dass noch ein großes Projekt vor ihr lag. Das Interior des viktorianischen Hauses musste unbedingt renoviert werden. Die Bildchefin der „Luxury“-Rubrik der Zeitung „Daily Telegraph“ arbeitete dafür mit edlen Materialien wie Marmor und Messing, strich die Wände in gedeckten Wandfarben und sorgte dafür, dass mehr Tagesslicht in die Räume scheint. Das Ergebnis: Ein britischer Look mit viel Gemütlichkeit, der gleichzeitig modern und offen wirkt.

Dramatische Formen

„Das Haus ist das letzte in dieser Straßenreihe – das war einer der Hauptgründe warum wir es kauften. Ich wollte schon immer einen großen Wintergarten. Wir wurden zwar ständig darauf hingewiesen, dass das aufgrund von Bauvorschriften nicht möglich wäre, aber da blieb ich stur. Er musste groß sein – eine kleinere Variante hätte nicht funktioniert." Ein weiteres großes Projekt war die Küche. Hier wollte Hayley „ein Gegengewicht zum viktorianischen Grundriss des Haupthauses" bilden, weswegen sie ein Glasdach und große Fenstertüren einbaute.

Kunstvoll arrangiert

„Mein Mann ist Maler und von ihm habe ich gelernt, dass die Wänd nicht mit Kunst überladen sein sollten. Früher habe ich einfach alles aufgehängt. Inzwischen weiß ich aber, dass manche Werke mehr Platz brauchen, um ihre Wirkung zu entfalten.” Hier im Grove House sind nur wenige Bilder final platziert: „Ich bleibe da gern flexibel und teste bei jedem Kunstwerk erst mal seinen Platz. Funktioniert es dann nicht, kommt es woanders hin. Die Wände hier sind mit kleinen Löchern übersäht, eine Folge meiner Fehlversuche.”

Licht, Licht, Licht

Hayley achtete bei der Renovierung penibel auf die Lichtverhältnisse. „Ich wusste schon beim Kauf des Hauses, dass wir hier vor einer großen Herausforderung standen. Aber am wichtigsten war mir, in den Räumen das Licht bestmöglich hinzubekommen.”

Guter Sitz

„Ich habe lange nach schlichten Barhockern gesucht, die zu der Marmorplatte der Küche passen würden. Ich liebe, wie geradlinig das Design der Hunt Stühle ist und sie harmonieren wunderbar mit den Farben des Raums .”

Farbe bekennen

„Um die richtige Farbe für ein Zimmer zu finden, hilft es den entsprechenden Raum zu verschiedenen Tageszeiten zu betreten. Welche Bereiche bekommen das meiste Licht ab, wo sähe eine dunklere Farbe besser aus? Die Lichtverhältnisse verändern sich ja ständig. Bei allen Holzelementen im Haus wählte ich die gleiche Farbe. Sie ist etwas dunkler als die meisten Wände. Ich finde, das hilft den ganzen Raum etwas zu erden und verbindet die Zimmer optisch.”

Belesen

Für ihre Bücher wollte Hayley ein Regal, das offen und praktisch zugleich ist: „Je mehr Bücher, umso besser. Am liebesten stapel ich alle kreuz und quer. Ich schaue sie einfach gerne an und es soll nicht so aussehen, als würde man einen Look zerstören, wenn man ein Buch rausnimmt."

Rückzugsort

„Ich wollte einen Sessel zum Einigeln und Lesen, etwas weiter weg vom eigentlichen Sitzbereich. Und der Margot Sessel passte einfach hervorragend zu dem Regal. Ich liebe, wie er das Rosa des marokkanischen Teppichs aufgreift.”

Marmor-Glamour

„Ich war vor kurzem zum ersten Mal bei einem Marmorsteinhändler und war absolut fasziniert von der Schönheit des Angebots. Ich glaube, Leute wagen sich oft nicht an Marmor ran, weil sie denken, der Stein wäre zu teuer. Aber es gibt ja zum Glück viele erschwingliche Marmorarten.“

Ordnung bewahren

„Wegen der Kinder liegt hier immer viel Zeug herum. Aber abends möchte ich schnell aufräumen können, damit man sich entspannen kann und in keine Legosteine mehr tritt. Deshalb lohnt es sich, in ein paar schöne Aufbewahrungskisten zu investieren – so lässt sich das Spielzeug im Zaum halten.”

Hayley bei Instagram: The Grove House

Jetzt Marmor-Design bei MADE.COM shoppen.

 

Fotograf: Ben Anders

Abonniere für noch mehr Interior-Ideen unseren Newsletter

Das könnte dich auch interessieren

Im Glashaus!

Altes Gebäude, neue Ideen. Das fantastische Loft von Mariska in Rotterdam.

Zum Artikel

Haus mit Persönlichkeit

Fantastische Farben, dazu Midcentury-Stil und Kunst von Freunden: Willkommen bei Chris & Isobel

Zum Artikel