Shop

Magazin

Design

Ideen für ein schnelles Esszimmer-Update

Selbst das feinste 3-Gänge-Menü kann nicht vom wackelnden Tisch ablenken. Aber zum Glück haben wir da eine Lösung. Von charmantem Keramikgeschirr bis hin zu eleganten Sitzgelegenheiten – schon ein paar gezielte Updates machen im Essbereich den Unterschied. Und das Beste? Falls es schnell gehen muss, machen sich diese Designs innerhalb von zwei Wochen auf den Weg in dein Zuhause.

@my_tasty_journey

@styledbydani85

1. Esstische

Die perfekte Grundlage für den Hygge-Heimathafen? Tische aus naturbelassenem Holz wie Gideon und Tambo haben zeitlosen Charme und sehen toll aus mit vielen Kerzenhaltern gestylt. Oder soll es eher ein Statement-Piece werden? Bromley oder Mekkin punkten mit kunstvollem, skulpturalem Design.

2. Esszimmerstühle

Diese edlen Samtdesigns, die wir gerade in jedem angesagten Restaurant sehen? Holst du dir mit den Margot Stühlen in Goldgelb an den Tisch. Lodi und Cata passen mit ihrem Industrial-Vibe wunderbar in Großstadtapartments. Und für ein wenig Landhausidylle im Esszimmer empfehlen wir klassische Holzstühle wie Jenson und Bromley.

3. Leuchten

Ein Trend, den wir gerade nicht verpassen wollen? Skulpturale Beleuchtung. Dunkle Räume lockern wir mit Designs wie Alaia oder Lab auf – deren kunstvolle Formen und hochwertigen Materialien sich übrigens auch wunderbar in elegante Interiors einfügen. Für Scandi-Fans sind Alberts sanfte Grautöne perfekt, während Javas Rattan-Look sich im Boho-Apartment zuhause fühlt. Wegen ihres sanften Glows über Esstischen immer besonders schön: Lampen im Edison-Stil wie Starkey.

4. Geschirr

Bye, bye alte Teller und hallo, neues Essgeschirr. Entscheide dich für Rost oder Vardo, um das ganze Jahr über frische, frühlingshafte Vibes zu genießen. Für etwas Drama auf dem Esstisch lieben wir Effektglasuren, wie sie in unseren Boga oder Tulln verarbeitet werden – beide Designs werden von Hand in Portugal gefertigt.

Mehr von MADE

So verwandelst du dein Esszimmer zu kleinem Preis

Drei Ideen für unter 100 €

Zum Artikel

Designer-Einrichtung for less?

So klappt's

Zum Artikel