Jetzt mit Express-Versand shoppen

Du brauchst Beratung? Hier entlang

Shop

Über

Klein aber fein: Das MADEover eines Micro-Apartments

Minimalismus muss nicht automatisch steril wirken. Selbst wenn du nur wenig Platz hast. Als Teil unserer Reihe MADEover helfen wir YouTubern dabei, ihre Räume auf Vordermann zu bringen. Das Ergebnis? Praktische Interior-Inspiration, die sich im echten Leben umsetzen lässt. Hier verraten wir, wie wir die kleine (aber ziemlich perfekte) Wohnung des Lifestyle-Vloggers Daniel Titchener neu eingerichtet haben.

„Unsere Wohnung fühlt sich jetzt viel einladender an – unter Beibehaltung ihrer Funktionalität und minimalen Ästhetik.”

@danieltitchener

@danieltitchener

Als ausgebildeter Architekt, Fotograf und YouTuber weiß Daniel in dem Mikro-Apartment, das er mit seiner Frau Nisha teilt, jeden Zentimeter zu nutzen. Und trotzdem: Klare Linien und eine rein weiße Farbpalette führten dazu, dass sich die Wohnung laut Daniel „ziemlich kalt und steril anfühlte“. Sein MADEover Brief? „Eine einladende Umgebung zu schaffen, ohne dass sich der Raum beengt anfühlt“. Minimalistisch, aber gemütlich? Kommt sofort.

Unseren multifunktionalen Rhys Tisch besaß Ben schon. „Er wandelt sich vom Couch- in einen Esstisch und wieder zurück. Man bekommt also zwei Möbelstücke in Einem“, erklärt er. Um die kühle Wirkung der spiegelglatten Oberfläche etwas zu mildern, stellten wir dem Tisch taktile Accessoires zur Seite: den Tonos Teppich und die Burley Decke. Sieht gut aus und fühlt sich noch besser an.

Platzmangel? Da hat Daniel Ideen. „Unser Zarina Sofa ist nicht nur super bequem – durch die schmalen Beine scheint es über dem Boden zu schweben, was es viel leichter wirken lässt. Und das kompakte Design unseres Hopkins Schreibtisches ermöglicht eine funktionale Büroeinrichtung in der kleinsten Ecke und bietet sogar zusätzlichen Stauraum.“

Gemütliche Stimmung? Braucht sanftes Licht. „Wir waren beeindruckt, wie viel Wärme eine Stehlampe in den Raum bringt“, verrät Daniel. „Wir sind nicht wirklich 'Kerzenmenschen' und finden, dass Nyro echt für Gemütlichkeit sorgt – ohne dass wir uns Sorgen machen müssen, den Raum in Brand zu setzen.“ Und dazu? Eine elegante Tischleuchte.

Also, haben wir abgeliefert? „Das MADEover hat Wärme und Weichheit in den Raum gebracht”, sagt Daniel. „Unsere Wohnung fühlt sich jetzt viel einladender an – unter Beibehaltung ihrer Funktionalität und minimalen Ästhetik.” Ein bescheidenes Apartment? Jetzt nicht mehr.

@danieltitchener

@danieltitchener

Mehr von MADE

MADEover: Eine Youtuberin zeigt ihr neues Homeoffice

Besuch bei Beauty-Vlogger @chinutay

Zum Artikel

YouTuberin Aimée zeigt ihr neues Arbeitszimmer

Homeoffice, MADEover

Zum Artikel