Shop

Magazin

Über

MADEover: YouTuberin Aimée zeigt ihr neues Arbeitszimmer

Von zu Hause aus zu arbeiten ist die „neue Normalität“. Ein ruhiges, funktionales Homeoffice erleichtert dabei die Arbeit und fördert die Kreativität. In unserer Reihe MADEover helfen wir YouTuberinnen dabei, ungeliebte Räume von Null auf Wunderbar zubringen. Dieses Mal haben wir uns das leere Gästezimmer der niederländischen Vloggerin Aimée van der Pijl vorgenommen und es in ein stilvolles Homeoffice verwandelt.

„Jetzt habe ich einen Raum, in dem ich kreativ sein und mich glücklich fühlen kann."

@aimeevanderpijl

@aimeevanderpijl

Bei einem abwechslungsreichen Content-Mix wie dem von Aimée muss ihr Arbeitsbereich entsprechend vielseitig sein – und trotzdem gut aussehen. „Ich brauche einen multifunktionalen Arbeitsbereich, in dem ich filmen und schneiden kann“, verrät sie sie uns. „Und Platz für meine gesamte Ausrüstung.“ Die Situation vor unserem MADEover? Ein kürzlich renoviertes, leeres Zimmers. Aimées Brief? „Weiche Farben, natürliche Materialien und Stücke mit skulpturalen Kurven.“

Ein Schreibtisch ist das Glanzstück jeder Büroausstattung: „Leoni ist nicht nur großartig zum Arbeiten, sondern bietet auch viel Stauraum – ideal für meine (vielen) Notizbücher und Stifte.“ Unordnung? War gestern.

YouTuberinnen schätzen gutes Licht, und die Java Tischlampe ist ein echter Hingucker – vor allem der angesagte Rattan-Schirm. Dazu passt die elegante Nyro Stehleuchte perfekt als Vlogging-Hintergrund.

Nicht alle haben das Glück, zu Hause einen eigenen Arbeitsplatz zu haben. Aimée ist da keine Ausnahme. „Unser Haus ist nicht das größte, deshalb nutzen wir mein Büro bei Bedarf auch mal als Gästezimmer.“ Und genau da kommt Haru ins Spiel. Aimée sagt: „Das Sofa hat eine so tolle Farbe und ich liebe, dass es sich in Sekundenschnelle in ein Bett verwandeln lässt.“ Für extra Gemütlichkeit haben wir den Caram Teppich hinzugefügt und den handgefertigten Elian Pouffe aus rustikaler Jute.

Ein Platz für ihre Kameraausrüstung war Aimée wichtig. Enter Tambo: hübsch und doch unglaublich praktisch. „Dieses Sideboard ist erstaunlich!“ schwärmt sie. „Ich verstaue meine gesamte Ausrüstung darin und es bleibt immer noch genug Platz für anderen Kram. Es rundet den Raum wirklich ab.“ Was nicht fehlen darf? Abstrakte Kunst und viel Grün. 

Was hält Aimée von dem fertigen Look? „Eine totale Veränderung. Jetzt habe ich einen Raum, in dem ich kreativ sein und mich glücklich fühlen kann. Ich kann es kaum erwarten, mit der Arbeit zu beginnen.“

Mehr von MADE

MADEover: Eine Youtuberin zeigt ihr neues Homeoffice

Besuch bei @chinutay

Zum Artikel

MADEover: Das glamouröse Home-Update einer YouTuberin

Mit Beauty-Guru Shantania Beckford

Zum Artikel