Jetzt bestellen = pünktlich zu Weihnachten auspacken

Shop

Magazin

Design

Ideen für mehr Zen im Schlafzimmer

Wie man sich bettet, so erholt man sich. Mit diesen 2 einfachen Ideen entspannst du nachts noch besser.

1. Jeden Morgen das Bett machen. Ja, jeden.

Auch wenn du das vielleicht nicht hören möchtest: Deine Mama hatte recht. Eine Umfrage der eBay-Tochter Hunch.com kam zu dem Ergebnis, dass sich 71 % der morgendlichen Bettenmacher glücklicher und erfolgreicher fühlen. Und das wegen nur einer Minute Arbeit am Morgen. Heißt für uns: Her mit der Kissenlandschaft – aber nur wenn man diese jeden Tag ordentlich herrichtet.  

2: #Picobello: Ein sauberes Bett bedeutet besseren Schlaf

Wer kennt das nicht: In frisch gewaschener, duftender Bettwäsche träumt man dreimal so gut. Warum das so ist? Pollen, Milben und Staubpartikel sammeln sich in Textilien und stören einen erholsamen Schlaf. Laken und Co deswegen mindestens alle zwei Wochen bei 60 Grad waschen, Kissenbezüge am besten wöchentlich. Dann sind süße Träume garantiert.

Autor: Sarah Bennani

Das könnte dich auch interessieren

Samt und Sorgfältig: So stylen wir das Glamourmaterial

Drei Ideen für moderne Gute-Stube-Vibes

Zum Artikel

Gute Nacht: Expertentipps für einen besseren Schlaf

Besser träumen jede Nacht.

Zum Artikel

Noch mehr Ideen gibt's im Newsletter

This is a required field

Please enter a valid email address. For example johndoe@domain.com.