Jetzt bestellen = pünktlich zu Weihnachten auspacken

Shop

Magazin

Design

Dunkle Farben: Warum wir sie auch 2018 lieben.

Wir leben in dunklen Zeiten – und lieben es! Natürlich nur, wenn es um Interiors geht. Denn der Trend zu dunklen Wandfarben erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Das #styleitdark rankt immer noch ganz vorne bei Instagram und wir sehen viele Schlafzimmer und Küchen in stimmungsvollen Farben. Mysteriös, intensiv und edel wirkt der Look. Wie du ihn am besten umsetzt, erfährst du hier.

Binsenweis(s)heit

„Helle Wände lassen einen Raum offener wirken” lautet ein oft zitierter Ratschlag. Aber selbst viel Weiß kann in einem kleinen, düsteren Zimmer nicht groß etwas ausrichten. Eine der wichtigsten Lektionen von #styleitdark: Schließe Frieden mit der Dunkelheit. Interior-Expertin Kate Watson-Smyth vom Blog „Mad About The House” versichert: „Weiße Farbe kann einen Raum nur aufhellen, wenn genug Tageslicht vorhanden ist.” Alles in dunklen Tönen zu streichen – auch die Decken – hilft dabei, dass ein Raum an Tiefe und Charakter gewinnt. Bunte Accessoires können den Look anschließend beim Einrichten auflockern.

Zeigt Wirkung

Ebenfalls weit verbreitet ist die Annahme, dass vor weißen Wänden Möbel besser zur Geltung kommen. Das Gegenteil ist der Fall: Vor dunklen Hintergründen wirken Objekte viel ausdrucksstärker. „Sie betonen einfach alle anderen Farben”, sagt Interior-Bloggerin Jenny Kakoudakis. Kontrastierende Töne oder das leuchtende Grün von Zimmerpflanzen werden so aufgewertet.  

Glanz gewinnt

Leuchtende Farben begeistern dich nicht wirklich? Kupfer, Messing und Chrom könnten eine Alternative sein: „Reflektierende Materialien fügen sich hervorragend in ein dunkles Interior ein. Glänzende Möbel oder ein Glasschranke hellen einen Raum sanft auf,” erklärt Interiordesigernin Karen Knox.

Teuer? Nö!

Für einen Luxuslook brauchst du keine goldene Kreditkarte. Tintenblau, Rauchgrau oder Tannengrün werten einen Raum sofort auf. Fotoredakteurin Anna Wilkins ist es mit dunklen Wandfarben gelungen, in einer neu gebauten, kleinen Wohnung ein Interior mit Charakter zu schaffen. Ihr Fazit: „Es ist wie bei Fotos. Vor einem dunklen Hintergrund sieht alles hervorragend aus.”

Das ist Kunst

Auch Kunstwerke entfalten an einer dunklen Wand eine viel stärkere Wirkung. „Viele dieser 'Dark Interiors' sehen stimmig aus, da sie durch Bilder und Fotos aufgelockert werden”, sagt Karen. „Bei einer wohl überlegten Galerie funktioniert die Farbe hinter den Rahmen als Negativ.”

Für den Anfang

Schon eine einzige dunkle Wand verändert die Atmosphäre in einem Raum maßgeblich. „Ja, es gehört schon etwas Mut dazu. Aber ich würde raten, es einfach mal mit einer Wand zu probieren. Dann kann man mit der Zeit sehen, ob einem der Stil gefällt”, rät Karen.

In the mood

Blasse Farben sind ideal für einen neutralen, dezenten Look. Dunkle Töne erzielen einen anderen Effekt: Ein Zimmer strahlt so ein reiferes Feeling aus und gewinnt an Persönlichkeit. Insbesondere im Arbeitszimmer kann das hilfreich sein. Ein dunkler Raum gibt die Energie, die man in ihn investiert hast, direkt zurück.

Basic instinct

Oft hört man von Interior-Profis, man soll bloß nicht unüberlegt Trends folgen. Wir finden, es sollte nur eine Grundregel geben: Mache nur das, was dir gefällt. „Ich wäre vorsichtig damit, beim Dekorieren um jeden Preis “anders” sein zu wollen. Wir hätten fast die ganze Küche in Grün gestrichen, weil wir Navyblau zu gewöhnlich fanden. Zum Glück haben wir das gelassen”, erzählte uns Autorin Alex Holder, als wir sie Zuhause besuchten.

Was kommt?

Ja, #styleitdark bleibt auch 2018 ein großes Thema – und wird uns mit neuen Nuancen und Finishes überraschen. Die Farbenhersteller Dulux und Little Greene setzen diese Jahr auf intensives Pflaumenrot, Rostöne, Moosgrün und schattiges Pink. Wo auch immer die Farbreise hingeht: Wir sind auf jeden Fall dabei.

Autor: Carly-Ann Clements

Abonniere für noch mehr Interior-Ideen unseren Newsletter

This is a required field

Please enter a valid email address. For example johndoe@domain.com.

Das könnte dich auch interess

Upgrade dein Homeoffice

Diese fünf Ideen von Homeoffice-Experten erleichtern und verschönern dir das Arbeiten daheim.

Zum Artikel

Wissen, was kommt

Was hat 2018 an Trends zu bieten? Wir haben bei unseren Experten nachgefragt.

Zum Artikel