Letzte Reduzierungen mit bis zu -50 %

Kostenlose Lieferung auf Accessoires

Das gab's noch nie: bis zu 50 % Rabatt

Shop

Über

Esszimmerstühle

Mehr laden
48 / 79 Ergebnisse

Esszimmerstühle als einladende Sitzplätze

Wo lässt man die Seele baumeln und hört Geschichten zu? Klar, beim Essen. Damit die Frühstücksmomente am Sonntagmorgen auch perfekt werden, braucht es die passenden Design-Esszimmerstühle dazu. Aus Holz im Cottage-Stil, mit Leder überzogen oder aus Rattan geflochten – da gibt es so einige Sitzgelegenheiten, auf denen der Abend auch gerne mal länger werden darf. Gerade wenn sie noch eine weiche Polsterung haben oder in soften Materialausführungen kommen, erzählst du mit deinen Gästen noch etwas mehr. Besonders wichtig dabei: Die Stühle müssen zum Ambiente passen und die richtige Größe haben. Das machst du am besten anhand deiner bereits bestehenden Einrichtung oder an deinem Küchentisch fest.

Mut zur Lücke

Platz lassen ist wichtig, wenn es um Küchenstühle geht. Du würdest im Restaurant auch nicht gerne die Luft anhalten und die Ellbogen an die Seiten kleben wollen. Plane zwischen 60 und 65 cm pro Sitzplatz ein. Wenn dein Tisch kleiner ist, empfehlen wir Esszimmerstühle ohne Armlehnen. So kannst du diese unter den Tisch schieben, was Raum schafft, wenn man mal nicht im gemütlichen Kreise sitzt. Bei ovalen Esstischen solltest du darauf achten, die Stühle schlicht zu halten und sie, wenn möglich, auch rund ausfallen zu lassen. Das kreiert einen einheitlicheren Eindruck. Gerade Polsterstühle mit weichen Kanten machen sich da gut. Aber auch Scandi-Designs oder abgerundete Pinhead-Beine mit breitem Stand passen ebenfalls wunderbar dazu.

Lehn dich zurück

Sessel oder Stuhl – wo genau ist jetzt der Unterschied? Ein Sessel lässt sich anhand seiner dicken Polsterung, den Armlehnen oder an seiner schalenartigen Form erkennen. Bei einfachen Stühlen ist oft die Rückenlehne höher. Uns gefällt es besonders gut, wenn der Sessel am Kopfende des Tisches platziert und der Rest der Sitzmöbel daran ausgerichtet wird. Stühle ohne Armlehnen aus derselben Kollektion vervollständigen beispielsweise gekonnt eine Essgruppe. Wenn du wenig Platz haben solltest, eignen sich übrigens auch Freischwinger oder Modelle mit hohen, schmalen Beinen aus Metall. Sie schaffen nämlich optisch Platz. Übrigens: Wahre Raumwunder sind Barhocker. Diese sind perfekt, wenn du keinen Tisch hast, sondern nur einen Tresen.

Platz machen mit Stil

Unsere Esszimmerstühle geben den Ton an, wenn es um einzigartigen Stil geht. Gefragt ist nur noch dein persönlicher Geschmack. Einen auffälligen Blickfang holst du dir durch Esszimmerstühle mit Bouclé-Überzug ins Haus. Verspielte Akzente hingegen setzt du mit filigranen Rattan-Flechtmustern und mit leuchtenden Farben. Das passt sowohl zum auffälligen Cottagecore-Style als auch zum dezenteren Landhaus-Chic. Wenn du es lieber klassisch und elegant hast, dann sind Stühle aus dunklem Holz wie Walnuss oder Kirsche eine gute Wahl. Für Fans der 60er empfehlen wir Armlehnstühle mit Lederüberzug. Kombiniere das mit schicken Kunstdrucken und Postern und der Retro-Flair ist perfekt.